Max Manfred Mustermann , 1943 (age 79 years)

Max.Mustermann.jpg
Name
Max Manfred /Mustermann/
Given names
Max, Manfred
Surname
Mustermann
Rufname
Max
Engagement
Text:

F3 Ereignisse zu einer Familie
Die Verwendung aller im GEDCOM Standard explizit beschriebener Kennzeichen für Ereignisse zu einer Familie ist zulässig. Es wird auch empfohlen, diese Kennzeichen vorrangig vor einer ebenso möglichen Konstruktion mit EVEN plus TYPE einzusetzen, also z.B. möglichst
n ENGA
und nicht:
n EVEN
n+1 TYPE Verlobung

Citation details: Vereinbarung F3
Civil marriage
Text:

F4 Standesamtliche und kirchliche Trauung
Das Ereignis MARR beschreibt die Heirat zwischen den (Ehe-) Partnern. Läßt das Programm dem Anwender die Möglichkeit, zu MARR selbst die Art der Heirat bzw. Trauung einzugeben, dann wird diese Angabe mit dem untergeordneten Kennzeichen TYPE wie vom Anwender eingegeben exportiert.
Hat dagegen das Programm feste Datenfelder für standesamtliche und kirchliche Trauungen, wird empfohlen, die standesamtliche Trauung als
n MARR
n+1 TYPE CIVIL
und die kirchliche Trauung als
n MARR
n+1 TYPE RELI zu exportieren.
Programme mit nur einem festen Datenfeld für Heirat exportieren dieses als
n MARR
und können dem Anwender die Möglichkeit einräumen, über selbst eingegebene Beschreibungen weitere Trauungen zu beschreiben, was z.B. bei einer kirchlichen Trauung nach einer standesamtlichen Heirat in der Form
n EVEN
n+1 TYPE kirchliche Trauung
exportiert werden kann.

Citation details: Vereinbarung F4
Religious marriage
Text:

F4 Standesamtliche und kirchliche Trauung
Das Ereignis MARR beschreibt die Heirat zwischen den (Ehe-) Partnern. Läßt das Programm dem Anwender die Möglichkeit, zu MARR selbst die Art der Heirat bzw. Trauung einzugeben, dann wird diese Angabe mit dem untergeordneten Kennzeichen TYPE wie vom Anwender eingegeben exportiert.
Hat dagegen das Programm feste Datenfelder für standesamtliche und kirchliche Trauungen, wird empfohlen, die standesamtliche Trauung als
n MARR
n+1 TYPE CIVIL
und die kirchliche Trauung als
n MARR
n+1 TYPE RELI zu exportieren.
Programme mit nur einem festen Datenfeld für Heirat exportieren dieses als
n MARR
und können dem Anwender die Möglichkeit einräumen, über selbst eingegebene Beschreibungen weitere Trauungen zu beschreiben, was z.B. bei einer kirchlichen Trauung nach einer standesamtlichen Heirat in der Form
n EVEN
n+1 TYPE kirchliche Trauung
exportiert werden kann.

Citation details: Vereinbarung F4
Source citation
Text:

F2 Zusammensetzung der Familie
In einem Familiendatensatz dürfen Mann (HUSB) und Frau (WIFE) maximal je einmal vorhanden sein. Der Export von Familiendatensätzen ohne Mann oder Frau (auch ohne Mann und Frau, also nur mit Kindern) ist zulässig. Der Familie können beliebig viele Kinder zugeordnet sein.

Citation details: Vereinbarung F2
Education

bei Firma Borsig AG

Education

Abschluß Dipl-Ing.

Engagement

im Hause der Eltern von Erika Gabler

Note

Ausgangsperson

  • 2 Vornamen, Rufname: Max
  • geboren am 21 Mai 1943 in Brosowo
  • von April 1958 bis März 1961 Lehre zum Werkzeugschlosser bei Firma Borsig AG
  • von April 1961 bis März 1964 Studium zum Maschinenbau Ingenieur, Abschluß Dipl-Ing.
  • verheiratet mit Erika Gabler
  • Verlobung: am 24. Dezember 1966 im Hause der Eltern von Erika Gabler, Berlin-Tempelhof
  • zivile Trauung: 12. September 1968, Standesamt II in Köln, Trauzeugen: Otto Mustermann, Franz-Xaver Gabler
  • kirchliche Trauung: 14. September 1968 im Kölner Dom, Trauzeugen: Maria von Stradonitz, Franziska Friedrich
  • Kinder: Christiane Mustermann, Erwin Mustermann
Media object
Max.Mustermann.jpg
Max.Mustermann.jpg